Zurück
15.03.2022
Europäischer Getreidehandel

Schreiben zu ungarischen Handelseinschränkungen

PI_AD_21129 Welt, Agrar
Foto
Adobe Stock / Photobeps

Die Verbändeallianz Grain Club hat sich vor dem Hintergrund der ungarischen Ausfuhrrestriktionen für Agrarrohstoffe mit einem Schreiben an Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir gewendet (s. Anlagen).

Die Verbände weisen in dem Schreiben auf die Auswirkungen der am 6. März 2022 in Kraft getretenen ungarischen Regierungsverordnung zur Beschränkung der Ausfuhr von agrarischen Rohstoffen hin. Darüber hinaus wird BM Özdemir gebeten, sich in Brüssel für ein abgestimmtes Vorgehen der europäischen Union zur Sicherung eines ungehinderten europäischen Warenflusses einzusetzen. Dies muss auch die Rücknahme der Verordnung der ungarischen Regierung und die Sicherstellung eingegangener Lieferverpflichtungen einschließen.

Über die Hintergründe hatten wir mit der Meldung vom 7. März 2022 "Ungarn schränkt Handel mit der EU ein" berichtet.

Wir werden Sie über den Sachverhalt auf dem Laufenden halten.

Schlagworte


 
logo-signatur.png         Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
RA Dipl.-Ing. agr. Guido Seedler
Getreide/Ölsaaten, Energierecht, Agrargenossenschaften
 
Telefon: 030 856214-410


 
logo-signatur.png         Deutscher Raiffeisenverband e.V.
Im Auftrag
Nora Haunert M.Sc.
Saatgut, Zukunftstechnologien, Political Affairs, Internationale Handelsbeziehungen
 
Telefon: 030 856214-560

Meist   gelesen

Presseinformation: Zweite DRV-Ernteschätzung 2022
Presseinformation: Dritte DRV-Ernteschätzung 2022