Zurück
12.07.2021
Warenwirtschaft / Logistik: Agrarkunststoffe

Freiwillige Selbstverpflichtung für 2020 erfüllt

Thumbnail

Fast 27 Tsd. t Silo- und Stretchfolie gesammelt. Mehr als 500 Sammelstellen. Weitere Akteure willkommen. Bericht an das BMU übergeben. DRV wird Mitglied im ERDE-Beirat.
 

Mit Meldung vom 27. Juni 2019 haben wir über die Freiwillige Selbstverpflichtung zur Rücknahme und Verwertung gebrauchter Agrarfolien berichtet, die IK, DRV, BVA, BLU und ERDE gemeinsam gezeichnet und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) überreicht haben. Diese Eigeninitiative der Wirtschaft soll ordnungsrechtliche Vorgaben erübrigen. Damit unterstützen die Verbände das System ERDE, das Agrarfolien hierzulande seit einigen Jahren sammelt einer Verwertung zuführt: Die gebrauchten Folien werden zu wertvollen Rohstoffen, unter anderem für neue Agrar- und Baufolien, Bewässerungsschläuche und Müllbeutel.

Ende Juni 2021 hat die Initiative ERDE einen Bericht über die Aktivitäten im Jahr 2020 an das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit (BMU) übergeben.

Danach wurden im letzten Jahr 26.910 t Silo- und Stretchfolie gesammelt und recycelt (+ 31 %). Von Anhaftungen befreit und gereinigt waren das 21.528 t bzw. knapp 51 % der auf den Markt gebrachten Silo- und Stretchfolien. Die durch die Verwertung bedingte Materialeinsparung entspricht einer Menge von mehr als 30 Tsd. t CO2. Die Sammlung erfolgte an 543 festen Sammelstellen. Zudem gab es Direktabholungen auf 1.936 landwirtschaftlichen Betrieben.

Damit wurden die in der Freiwilligen Selbstverpflichtung gesetzten Ziele erfüllt.

Zusätzlich wurde die Sammelfraktion Rundballennetze erfolgreich integriert und 488 t Netze gesammelt. Auch mit der Sammlung und dem Recycling von Spargelfolie konnte bereits im Jahr 2020 im Rahmen von diversen Pilotprojekten begonnen werden. Hier konnten 613 t der werkstofflichen Verwertung zugeführt werden. Bei Spargelfolie ist der Anteil der Anhaftungen besonders hoch. Deshalb wurde Forschungsprojekt initiiert, das die maschinelle Reinigung von Spargelfolien noch auf dem Feld zum Ziel hat.

Seit Anfang 2021 wurde das mittlerweile 23 Mitglieder starke System um Pressengarne, Lochfolie und die bundesweite Sammlung von Spargelfolie erweitert. Weitere Sammelfraktionen und Pilotsammlungen z. B. im Bereich Hagelschutznetze, Bewässerungsschläuche und Vliese kommen nach und nach dazu.

In Kürze wird ein ERDE-Beirat gegründet. Das Gremium besteht aus 15 Personen aus Bundes- und Landesministerien, Agrarverbänden, Forschung und Industrie, welches der Initiative ERDE in den kommenden Jahren beratend zur Seite stehen wird. Der DRV ist hier ebenfalls vertreten.

2022 sollen 65 % der auf den Markt gebrachten Silo- und Stretchfolie gesammelt und werkstofflich recycelt werden. Sofern Sie mit Ihrem Betrieb Sammelstelle werden möchten, bitten wir um Kontaktaufnahmen mit Frau Annika Poths (+49 611 308600-37, E-Mail: info@erde-recycling.de).

Hilfreiche Informationen finden Sie vorab auch auf der Web-Seite www.erde-recycling.de

Download öffentlich


 
logo-signatur.png         Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Dr. Michael Reininger
Pflanzenschutz, Düngung, Gefahrstoffe,
Agrartechnik, Digitalisierung
 
Telefon: 030 856214-533

Meist   gelesen