Zurück
01.07.2020
Verbindungsbüro Brüssel: COGECA

Europäischer Preis für genossenschaftliche Innovation 2020

Thumbnail

Der EU-Verband landwirtschaftlicher Genossenschaften COGECA hat für das Jahr 2020 erneut einen Preis ausgeschrieben, womit herausragende genossenschaftliche Innovation in den Sektoren Landwirtschaft, Lebensmittel, Fischerei und Forstwirtschaft gewürdigt werden. Die Bewerbungsfrist endet am 18. Dezember 2020.

Der Preis wurde vom europäischen Verband der landwirtschaftlichen Genossenschaften COGECA, bei dem der DRV Mitglied ist, in den Jahren 2009, 2012, 2014 sowie zuletzt 2017 verliehen. Mit dem „Europäischen Preis für genossenschaftliche Innovation“ möchten die Initiatoren die Genossenschaften in Europa stärker für die Notwendigkeit innovativer Lösungen sensibilisieren, indem Beispiele bester Praxis stärker bekannt gemacht werden. Das Hauptaugenmerk bei der 5. Preisverleihung wird auf nachhaltigkeitsbasierter Innovation liegen. Ausgezeichnet werden sollen Unternehmen, die es geschafft haben, ökonomische, gesellschaftliche und ökologische Nachhaltigkeitsaspekte in ihren Arbeitsalltag zu integrieren.

  • Wirtschaftliche Wertschöpfung

    • Entwicklung und/oder Verbesserung nachhaltiger Verfahren der Lebensmittelerzeugung, die den Wert der Primärproduktion steigern und die zur menschlichen Ernährung und zum Wohlbefinden beitragen
    • Entwicklung organisatorischer Verfahren und/oder Strategien zur Verbesserung der genossenschaftlichen Effizienz
    • Bereitstellung von unterstützenden Maßnahmen für Junglandwirte
    • Schaffung, Entwicklung, Bewertung und Anwendung innovativer Informations- und Kommunikationstechniken in der Landwirtschaft
    •  neue analytische Fähigkeiten, die es Genossenschaften und ihren Mitgliedern ermöglichen, ihre Leistung zu optimieren

 

  • Gesellschaftliche Wertschöpfung

    • Integration von Junglandwirten und Frauen in die genossenschaftlichen Entscheidungsgremien
    • Jegliche Aktivitäten einschließlich gesellschaftlichem Unternehmertum, Ausbildung und Kommunikation mit dem Ziel, die Beziehungen mit den Mitgliedern und/oder den Mitarbeitern zu verbessern
    • Aktionen und Projekte mit dem Ziel, Landwirten und ihren Familien eine Möglichkeit zu bieten, ihren Lebensstandard zu erhöhen, ihre Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen zu fördern und allgemein ihre Zufriedenheit und ihr Wohlbefinden zu steigern
    • Geschäftsstrategien, die einen positiven gesellschaftlichen Wandel bezwecken
    •  Verwendung betrieblicher Einnahmen für soziale Projekte, wohltätige Zwecke und Informationskampagnen

 

  • Ökologische Wertschöpfung

    • Disruptive Innovationen im Bereich Klimaschutz
    • innovative Praktiken hinsichtlich Biodiversität, Ernährungssicherheit und Abfallreduzierung, Wasser- und Abfallmanagement oder Forst- und Landbewirtschaftung, Tiergesundheit sowie effizienter Verwendung natürlicher Ressourcen
    • Aktionen und Projekte zur Vereinheitlichung der Bioökonomie und zur Miteinbeziehung der Primärerzeuger
    • Disruptive Innovationen, die das Verhalten der landwirtschaftlichen Mitglieder und der Verbraucher verändern; nachhaltige Verpackungs-, Logistik-, oder Energieeffizienzinnovationen

Die ausgezeichneten Genossenschaften (je ein Unternehmen pro Kategorie) erhalten eine Urkunde und eine Trophäe, die im 1. Quartal 2021 in Brüssel im Rahmen einer Zeremonie, unter anderem unter Beteiligung hochrangiger Vertreter der EU-Institutionen, verliehen werden. Darüber hinaus kommen die Preisträger in den Genuss aller auf EU-Ebene organisierter Werbe- und Kommunikationsaktionen zur Förderung bester Praktiken und „Know-how“ im Bereich genossenschaftliche Entwicklung. Weiterhin werden die Preisträger und Projekte auf der Homepage der COPA-COGECA sowie der Plattform „17reasonstocoop.eu“ aufgeführt und über die sozialen Medien verbreitet.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass bei vorangegangenen Preisausschreibungen namhafte Genossenschaften aus Deutschland zu den Preisgewinnern zählten.

Nähre Einzelheiten zum Innovationspreis und den Details der Ausschreibung (Verfahrensregeln, Bewerbungsunterlagen, etc.) können Sie den als Download verfügbaren Dokumenten der COGECA in deutscher Sprache entnehmen. Die Bewerbungsfrist endet am 18. Dezember 2020. Für weitere Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung.

Schlagworte


 
logo-signatur.png         Deutscher Raiffeisenverband e.V.
Im Auftrag
Heinz-Jürgen Zens
Verbindungsbüro Brüssel
 
Telefon: 0032 2 28659-56

Meist   gelesen

Presseinformation: Branchengespräch zur Zukunft der Fleischwirtschaft
Vieh und Fleisch: Afrikanische Schweinepest
Schlachtkapazitäten für Schweine fehlen